SG Molpertshaus – SGM Waldburg/ Grünkraut 2:2 (0:1)

Die SG legte einen Blitzstart hin und ging früh in Führung. Levin Wölfle schickte Julius Igel per tollem Pass. Dieser bugsierte den Ball per Innenspannstoß am Torspieler vorbei in den Kasten. In der Folge sahen die Zuschauer ein sehr kampfbetontes Spiel. Einen harten Fernschuss von Simon Gröner konnte der Torhüter der Heimmannschaft in höchster Not abwehren. Die SG hätte in der ersten Halbzeit gut daran getan, ihre Überlegenheit auszunutzen und einen höheren Vorsprung herauszuschießen.
Die Strafe folgte auf dem Fuße. Mitte der zweiten Hälfte konnte Molpertshaus mit einem unnötigen Konter ausgleichen. Nur wenig später brachte Florian Locher per herrlichem Freistoßtreffer die Gäste aber wieder in Front. Ein Tor Marke "Tor des Monats" aus ca. 30 m Entfernung zum Tor. Doch auch von diesem Tiefschlag erholte sich Molpertshaus glücklich, da Kantorek sieben Minuten vor dem Ende zum Ausgleich traf. In einer offenen Schlussphase ging es heiß her. Die Zuschauer von beiden Seiten brachten zusätzliches Feuer in eine bereits hitzige Partie. Negativer Höhepunkte waren dabei ein Spieler von Molpertshaus, der seine Körperflüssigkeiten nicht im Griff hatte, sowie der Molpertshausener Trainer, der sich auch weit nach dem Abfiff nicht beruhigen konnte und unter anderem lautstark einem Spieler des Gästeteams Prügel androhte. Immerhin schafften es die wenigen kühle Köpfe auf beiden Seiten irgendwann, die Gemüter zu beruhigen und das Sportliche wieder in den Vordergrund rücken zu lassen. Das Remis hilft keinem der Teams so richtig weiter, aber immerhin hat die Einstellung bei der SG Waldburg-Grünkraut in diesem Spiel gestimmt und der Abstiegskampf wurde endlich angenommen.

Tore: 0:1 Julius Igel (5.), 1:1 Stefan Brändle (65.), 1:2 Florian Locher (70.), 2:2 Kristoffer Kantorek (83.). – Besonderes Vork.: Gelb-Rote Karte für Kristoffer Kantorek (FVM, 86.).

Kader
Lukas Wagner, Flo Locher, Daniel Erb, Hubi Sterk, Deniz Akcicek, Julius Igel, Ernest Kinie, Simon Gröner, Laurin Riedesser, Patrick Kupfahl, Levin Wölfle, Steffen Hauser, Andre Märkle, Johannes Kiener, David Steier (ET)