Einen nie gefährdeten Sieg gegen den bereits feststehenden Absteiger TSB Ravensburg gelang unserer Mannschaft. Gegen die harmloses Gäste gewann unser Team mit 4:1 Toren. Chancen für noch mehr Tore waren einige vorhanden, doch wurden diese wiederum nicht genutzt. In der ersten Halbzeit ließ unser Team überhaupt nichts abrennen und war haushoch überlegen. Man hätte schon in der ersten Halbzeit alles klar machen können. Die Gäste waren zu defensiv eingestellt und standen mit 8 Mann in der Abwehr. In den ersten 20 Min der zweiten Halbzeit sollte sich dies deutlich ändern.

Die Gäste störten früh und unsere Mannschaft kam mit dieser Aggressivität der Gäste lange nicht zurecht. Doch letztlich fing sich unsere Mannschaft doch noch und gestaltete die letzten 20 Min überlegen. Schon in der 6. Min hatte Deli Lupfer die Möglichkeit zur Führung, doch sein Schuss ging knapp neben das Gehäuse der Gäste. Die Führung für die SG erzielte Steffen Hauser in der 8. Min. Die Möglichkeit zum 2:0 hatte in der 15. Min Julius Igel, doch seine Flanke ging nur an die Latte. In der 32. Min traf Steffen Hauser nur den Pfosten und in der 40. Min wurden zwei Schüsse von Micha Baumann und Steffen Hauser vom Torhüter abgewehrt. Dies hätte eigentlich schon das 2:0 sein müssen. Eine Minute vor der Halbzeitpause gelang Pade Kibele, nach einem Turboauftritt von Tobi Schuster das erlösende 2:0. Tobi zündete am rechten Flügel seinen Turbo, überlief zwei Gegenspieler und passte mustergültig zum mitgelaufenen Pade Kibele, der nur noch seinen Fuß hinzuhalten brauchte. Der einzige Schönheitsfehler kam dann in der 50 Min. Durch einige Schlampereien in der SG Abwehr, konnten die Gäste durch einen Strafstoß auf 1:2 verkürzen. Julius Igel hätte in der 55. Min den Sack zumachen können, doch er zögerte im Strafraum der Gäste zu langen und vergab. In der 70. Min wurde ein Tor von Julius Igel wegen angeblichem Abseits nicht gegeben. In der Folgezeit war die SG wieder überlegen und es kam zweimal der Auftritt von Turbo Schuster. In der 80. Min, ein kluger Pass von Darius Gruber zu Tobi, der zum 3:1 einschieben konnte. Das 4:1 ging ebenfalls an Tobi Schuster. Von der Mitte aus, überspielte er zwei Gegenspieler, stand alleine vor dem Torhüter und behielt die Nerven. Ein hochverdienter Sieg mit 3 wichtigen Punkten. Da unser Mitkonkurrent um die Abstiegsrelegation überraschenderweise gegen Vogt mit 2:1 gewonnen hat, haben wir nach wie vor nur 1 Punkt Vorsprung auf Wolfegg. Wolfegg spielt noch gegen den TSV Ravensburg und gegen Baienfurt. Die SG spielt noch gegen Baienfurt und am letzten Spieltag in Waldburg gegen Bergatreute.

Es spielten:

Wagner L., Kibele P., Langbein S., Hauser St., Lupfer D., Baumann M., Igel J., Schuster T., Locher F., Akcicek, Kiner J., Gruber D., Steier D., Kinnie E.,

Torschützen:

Schuster Tobe 2x, Hauser Steffen 1x , Pade Kibele 1x

Nächsten Sonntag am 2.6. geht es nach Baienfurt und der letzte Spieltag ist dann bereits am Samstag den 8.6. in Waldburg gegen den Tabellenführer aus Bergatreute. Die Mannschaft würde sich um rege Unterstützung freuen.